Nordcon 2017 und „WGOAFA“

Ich gestehe: Es war mein erstes Mal auf der Nordcon. Ich bin zwar häufiger auf Messen, aber nach Hamburg hat es mich vorher nie geschlagen. (Ja, ja. Schande über mich, bla bla.)

Es gab Rollenspielrunden (Einige davon sehr begehrt (D&D 5e)), Spielsitzungen, Star Trek Simulatoren, die Larp-Area und vieles mehr. Alles ziemlich spaßig und durch die Location an einer Schule ziemlich „entzerrt“. Was man sonst alles auf ebener Fläche in Hallen findet, findet sich hier auf 3 Stockwerken in einem Gebäude und dem umliegenden Schulgelände verteilt. Das wirkte total anders und gab dem ganzen eine sehr durchdachte Struktur. Sonntags gab es noch einen kleinen Flohmarkt, was alleine an dem Wochenende der dritte Flohmarkt war, den ich besucht hatte.

Zwei Dinge haben mich während des Aufenthalts am meisten begeistert:
(1) Das Spielkultur-Zelt. unzählig viele Spiele, die man so noch an Ort und Stelle gegen Pfand ausleihen und sofort spielen konnte! Man hätte sich ohne Mühe das gesamte Wochenende in ein und demselben Zelt beschäftigen können und hätte nicht die Hälfte an Titeln gespielt gekriegt. (Als ich um 5:00 morgens hoch war, sah und hörte ich, dass tatsächlich eine Spielgruppe die Nacht durchgemacht und gespielt hat.)

(2) MadZab Gamings „We´re Going On A Fucking Adventure!“ – ja, der Titel des Spiels lautet genau so. Ich feiere den Titel, kürze ihn aber dennoch mit WGOAFA ab.

Ich habe zu Anfang nur die schöne Box Art gesehen und das aufgebaute Dungeonfeld, war sofort interessiert und habe mich und meine Kollegen für eine Spielrunde angemeldet. So bin ich auch mit Marten Zabel ins Gespräch gekommen, dem Gründer von MadZab; einer extrem sympathischen Persönlichkeit. Seit langer Zeit arbeitet er jetzt an diesem Spiel und ist an dem Punkt, es auf Messen und Events zum Testen zu zeigen. Link zum Blog gibt es hier. (Englisch)

— Über WGOAFA —

Für Leute, die etwas mit den Worten anfangen können: WGOAFA ist ein Co op Roguelike als Kartenspiel für 1-5 Spieler (Ohne Permadeath.) – Man denke hier an Spiele wie Gauntlet mit weniger Monstern, Hand of Fate oder Klassiker wie Stone Soup und Nethack.

Alle anderen: WGOAFA ist ein Fantasy Kartenspiel, in dem die Spieler die Rolle eines Fantasy-Charakters übernehmen, um als Gruppe in einem unbekannten Gewölbe voller Monster und Schätze eine Erkundungstour zu bestehen. Charaktere unterscheiden sich in Ihrem Volk, ihrem Attribut und ihrer Fähigkeit. (Ich habe z.b. eine Wer-Kreatur gespielt, die über schurkische Talente verfügte. Die Monster und ihre Attribute sind zufällig, die Schätze sind zufällig, die Karte mit ihren Fallen und Sackgassen ist zufällig.

Reihum bewegt man sich durch die Karten und deckt reihenweise neue Räume auf, findet Monster, die man für XP abschlachten und Ausrüstung, die man untereinander handeln oder später verkaufen kann – um vom Geld noch mächtigere Waffen und Rüstungen zu kaufen.
Hier fängt der Co op Teil an, denn jeder Schritt zu weit könnte Monster herbeilocken, die der Gruppe nicht unbeträchtlichen Schaden zufügen könnten. Marten erzählte von einem „Späher“ aus einer anderen Spielrunde, der einfach nur Felder aufdeckte und später mit mehreren Monstern im Nacken zurück zur Gruppe stieß…
Nicht gut, wenn zwei Monster gleichzeitig zu bekämpfen schon gefährlich werden kann. Apropos gefährlich – Monster sind nach den Kategorien Einfach, Mittel und Schwer unterteilt, was Ihnen je nach Stufe und Ebene des Dungeons selber unterschiedliche Fähigkeiten gibt, wie größeres Wachstum für mehr Lebenspunkte oder stärkerer Angriff um mehr Schaden auszuteilen.

Härtere Bestien zu bezwingen bringt mehr XP, mehr XP lässt schneller aufleveln und lässt die Gruppe tiefere Ebenen des Dungeons erkunden. Der Dungeon hat mehrere Ebenen und ganz unten wartet ein zufälliges Bossmonster – zumindest ist die Entwicklungsphase des Spiels grade an dem Punkt, dass weitere Bossmonster entwickelt werden, wie z.B. eine mächtige Zauberin, die Monster auf Ihrer Ebene beschwört.
Unser Gegner in der Spielrunde, war ein Drache, der im Alleingang drei Spielfelder des Dungeons für sich einnahm und sich wie im klassischen Spiel Snake fortbewegt. (In PC-gaming-Termen: Der Drache war locker drei Bildschirme groß!)

Die Testrunde hat immensen Spaß gemacht. Hier und da gibt es noch kleine Makel, die ausgebessert werden müssen, laut Marten. Aber WGOAFA durfte sich mehr als sehen lassen! Bin gespannt wie es weitergeht und hoffe, dass es irgendwann in den Regalen ankommt. Aktuell ist es nur über print-on-demand erhältlich.

 

 

Fotos: Marten Zabel, MadZab Gaming
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s